Nvidia hat einen neuen Game-Ready-Treiber veröffentlicht, der für Battlefield 1, The Division Survival DLC, die Steep Open Beta und Civiliztion 6 optimiert wurde. Allerdings hat auch dieser Treiber auf manchen Systemen erneut Probleme verursacht. Nun gibt es einen Hotfix-Treiber.

Update: Nvidia hat das Problem mit dem neuen Treiber inzwischen bestätigt und erklärt, dass man bereits eine Lösung gefunden habe. Ein entsprechender Hotfix-Treiber werde bereits getestet. Kurz darauf hat Nvidia dann den Hotfix-Treiber mit der Versionsnummer 375.95 veröffentlicht.

Er behebt laut der Beschreibung das Problem des zu niedrigen Speichertakts bei »bestimmten ab Werk übertakteten Pascal-Karten«. Die neue Version wurde auch bei Microsoft zur WHQL-Zertifikation eingereicht und sollte demnächst die offizielle Version 375.95 ersetzen. Der Download des Hotfix-Treibers ist über den folgenden Link möglich:

» Download bei Nvidia

Originalmeldung: Der neue Treiber mit Versionsnummer 376.86 WHQL von Nvidia sorgt laut vielen Berichten im Web für Probleme mit neueren Grafikkarten. Betroffen sind demnach Modelle mit Pascal-Grafikchip, also beispielsweise eine Geforce GTX 1060, Geforce GTX 1070 oder Geforce GTX 1080. Einige Spieler warnen inzwischen vor der Installation der neuen Treiber, die beispielsweise dafür sorgen, dass der Videospeicher auf manchen Grafikkarten stark heruntergetaktet wird.

Auch über allgemeine Leistungsprobleme, Ruckler in Spielen oder Grafikfehler wird berichtet. Bei Guru3D gibt es Meldungen über starke Performance-Einbrüche, beispielsweise von 120 Bildern pro Sekunde in Battlefield 1 auf nun noch 20 bis 30 Fps. Im offiziellen Forum von Nvidia gibt es inzwischen einen 27 Seiten langen Thread zu den neuen Treibern, in dem aber auch deutlich wird, dass es durchaus einige Nutzer gibt, bei denen die neuen Treiber auf Pascal-Grafikkarten problemlos funktionieren.

Einige der Probleme scheinen wohl nur auf Modellen aufzutreten, die von den Grafikkarten-Herstellern ab Werk übertaktet oder von den Nutzern sogar mit einem anderen BIOS modifiziert wurden. Allerdings gibt es zu viele Berichte über Probleme, als dass das alleine die Ursache sein könnte.

Den Kommentaren auf diversen Webseiten ist auch zu entnehmen, dass Nvidia das ehemals gute Image seiner Treiber mit den verschiedenen problematischen Veröffentlichungen in letzter Zeit ziemlich beschädigt hat. Sogar sarkastische »Rette uns, AMD«-Bemerkungen fehlen nicht. Ob und wann Nvidia die Probleme mit einem neuen Hotfix-Treiber beheben wird, ist nicht bekannt.

Quelle: Guru3D, Geforce.com

   

Clan-Events  

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3